Schriftgröße:  
SCHWERPUNKTE
Startseite Schwerpunkte Gesundheit und Selbständigkeit GIP - Genderspezifische Bedürfnisse von BewohnerInnen in Pflegeheimen
GIP - Genderspezifische Bedürfnisse von BewohnerInnen in Pflegeheimen PDF Drucken E-Mail

GIP - Genderspezifische Bedürfnisse von BewohnerInnen in Pflegeheimen

Auftraggeber: Zentrum für Qualität in der Pflege in Berlin (ZQP)

Laufzeit: Oktober 2014 – März 2015

Mit dem Umzug ins Pflegeheim wird für die meisten Menschen die soziale Rolle „pflegebedürftige/r HeimbewohnerIn“ im Alltag dominierend. Damit verbunden ist häufig das Gefühl, anderen zur Last zu fallen und deshalb keine Rechte mehr auf individuelle Bedürfnisbefriedigung und besondere Wünsche zu haben. Inwieweit pflegebedürftige Frauen und Männer dies unterschiedlich erleben, ist bislang nicht erforscht.

Vor diesem Hintergrund untersucht die Studie, welche Wünsche BewohnerInnen von Pflegeheimen hinsichtlich einer genderspezifischen Versorgung haben. Dies erfolgt im Rahmen der ZQP-Studie „Bedürfnisgerechte Pflege und Genderaspekte“ und baut auf die Literaturstudie „Pflege und Gender“ (IGF) sowie die repräsentative Erhebung der Situation in Pflegeheimen (TNS-Infratest) auf.

Mit qualitativer Ausrichtung wird das Ziel verfolgt, Hinweise für eine besser an die jeweiligen Bedarfe von Männern und Frauen angepasste Pflege und Alltagsgestaltung zu gewinnen. Dabei wird auch die Frage nach dem Selbstbild von in Pflegeheimen lebenden Frauen und Männern sowie deren Selbstverständnis als pflegebedürftige HeimbewohnerInnen fokussiert.

Kontakt: Prof. Dr. Josefine Heusinger (Projektleiterin), Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

IGF e.V.


Vereinssitz Berlin
Torstraße 178
10115 Berlin
tel.: 030-859 49 08
fax.: 030-859 49 36
sekretariat@igfberlin.de

Standort München
Ligsalzstraße 3
80339 München
tel.: 089-7262 6757
fax.: 089-7262 5844
knoch@igfberlin.de

Aktuell

Neuerscheinung: Praxisheft Praxisanleitung. Bestellung über

Neuerscheinung: Fachheft "Kritische Lebensereignisse im Alter". Kostenlos bei der BZgA zu beziehen.

Die wissenschaftliche Bedarfsanalyse zur Erfassung der Lebens- und Betreuungssituationen älterer abhängigkeitserkrankter Menschen im Land Berlin steht ab sofort online zur Verfügung (pdf, 912 KB).