Schriftgröße: A+ A- normal
SCHWERPUNKTE

Machbarkeitsstudie "Abbau von Zugangsbarrieren zu gesundheitsbezogenen Angeboten für ältere Menschen mit Migrationshintergrund"

Auftrag der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

Laufzeit: 2017

Bearbeitet durch Thorsten Stellmacher und Birgit Wolter

In der Machbarkeitsstudie wird überblicksartig der Stand der Forschung zum Thema "Zugang zu gesundheitsbezogenen Angeboten für ältere Menschen mit Migrationshintergrund" dargestellt. Der Schwerpunkt der Studie liegt auf den Handlungsfeldern Prävention, Rehabilitation, Gesundheitsversorgung und Pflege. Dargestellt werden Zugangschancen und -barrieren von älteren Menschen (50 Jahre alt und älter), die aus der Türkei, arabischen Staaten, der ehemaligen Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten sowie Vietnam nach Deutschland migriert sind. Ziel der Studie ist, eine Grundlage für ein Vorhaben zum Abbau von Zugangsbarrieren und zur Verbesserung der Gesundheitschancen dieser Zielgruppe in Berlin zu schaffen.

 

Kontakt:

Dr. Birgit Wolter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thorsten Stellmacher: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IGF e.V.


Vereinssitz Berlin
Torstraße 178
10115 Berlin
tel.: 030-859 49 08
fax: 030-859 49 36
sekretariat@igfberlin.de

Standort München
Elisabethstr. 31
80796 München
tel.: 089-121 363 29
knoch@igfberlin.de

Aktuell

Neue Publikationen zur psychopharmakologischen Versorgung älterer Menschen mit Pflegebedarf (Projekt PhasaP): Kammerer/Falk: Teil 1: die Perspektive der stationären Pflege https://doi.org/10.1007/s00391-021-01845-3 Falk/Kammerer:
Teil 2: die Perspektive der ambulanten Pflege https://doi.org/10.1007/s00391-021-01846-2

 

Expertise im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Gesundheitsförderung älterer Migrant*innen durch Angebote im Sportverein