Schriftgröße: A+ A- normal
SCHWERPUNKTE

Evaluation des Modellprojektes "Miteinander-Füreinander" des Malteser Hilfsdienst e. V.


Laufzeit: Mai 2022 - Dezember 2024

Im Rahmen des Modellprojekts „Miteinander-Füreinander“ werden bundesweit an 112 Standorten des Malteser Hilfsdienst e. V. Maßnahmen zur Prävention von Einsamkeit im Alter umgesetzt. Durch unterschiedliche Angebote der sozialen Teilhabe soll sozialer Isolation und Einsamkeit im Alter vorgebeugt und entgegengewirkt werden. Im Fokus des Projektes stehen alte und hochaltrige Menschen, insbesondere jene, die noch Zuhause leben und von sozialer Isolation und Einsamkeit betroffen sind.

Das Modellprojekt wird von Univation, Institut für Evaluation, Dr. Beywl & Associates GmbH, und dem Institut für Gerontologische Forschung e. V. wissenschaftlich begleitet. Das Ziel der Evaluation besteht darin, die Wirksamkeit der im Projekt gewählten Zugänge und Angebote für die Zielgruppe zu prüfen. Die Evaluation der Projektumsetzung erfolgt prozessbegleitend. Mit der Evaluation sollen Erfolgsfaktoren und Hemmnisse beim Aufbau von Angeboten zur Prävention von Einsamkeit und sozialer Isolation sowie gelingende Zugänge zu älteren Menschen identifiziert und Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen abgeleitet werden. Das übergeordnete Ziel der wissenschaftlichen Begleitung besteht darin, den Auftraggeber bei der erfolgreichen Prävention von sozialer Isolation und Einsamkeit im Alter zu unterstützen. Hierzu führt die wissenschaftliche Begleitung schriftliche Befragungen der Projektbeteiligten an allen Standorten und qualitative Erhebungen (Interviews, Fokusgruppen) an ausgewählten Standorten durch.

 

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Informationen zum Modellprojekt finden Sie hier

Auftraggeber Evaluation: Malteser Hilfsdienst e. V.
 

Kontakt IGF e. V.:

Dr. Birgit Wolter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thorsten Stellmacher: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontakt Univation:

Dr. Susanne Mäder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hildegard Hartmann: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IGF e.V.


Vereinssitz Berlin
Torstraße 178
10115 Berlin
tel.: 030-859 49 08
fax: 030-859 49 36
sekretariat(at)igfberlin.de

Standort Köln
Belfortstr. 4a
50668 Köln
tel.: 0221-54 18 06
hartmann(at)igfberlin.de

Standort München
Elisabethstr. 31
80796 München
tel.: 089-121 363 29
knoch(at)igfberlin.de

Aktuell

Neue Publikation von Birgit Wolter und Thorsten Stellmacher: "Altwerden zwischen Speckgürtel und Peripherie - ein Blick auf das Land Brandenburg": Zum Sammelband

Bericht zum Modellprojekt "Arztpraxisinterne Sozialberatung - Gesundheitsförderung und Teilhabe älterer Menschen" veröffentlicht: Zum Bericht

Der Abschlussbericht zum Projekt "Psychopharmaka in der ambulanten und stationären Pflege (PhasaP)" nebst entwickelter Handreichung wurde auf der Website des GKV-SV veröffentlicht: Zum Bericht