Schriftgröße: A+ A- normal
SCHWERPUNKTE

 

Modellprojekt zur Verbesserung der betrieblichen Altenpflegeausbildung
Förderung durch das Bundesinstitut für Berufsbildung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Laufzeit: November 2010-Mai 2013

Verlägerung: 15. November 2013


Der Modellversuch QUESAP, angesiedelt im Förderschwerpunkt „Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung“ des Bundesinstituts für berufliche Bildung, zielt ab auf die Verbesserung der praktischen Altenpflegeausbildung. Es sollen förderliche und hemmende Faktoren für die Anwendung praktikabler Instrumente und Verfahren der Ausgestaltung der Ausbildung, insbesondere in kleinen und mittleren Pflegebetrieben (ambulant und stationär) und für die Gestaltung einer aufeinander bezogenen Lernortkooperation zwischen Altenpflegeschule, Ausbildungsbetrieb und weiteren kooperierenden Praxiseinrichtungen identifiziert werden.

Am Modellprojekt sind pro Modellregion (Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen) zwei Standorte mit jeweils acht Pflegeeinrichtungen und zwei Altenpflegeschulen beteiligt.

Das Modellprojekt QUESAP umfasst drei Arbeitsphasen. In der ersten Phase wird eine Bestandsaufnahme klären, welche Instrumente in den Betrieben, welche Strukturen der Lernortkooperation und welche berufspädagogischen Qualifizierungsangebote der Altenpflegeschulen bereits vorhanden sind. Nach einer Auftaktveranstaltung an jedem Standort werden zehn thematische Workshops pro Modellregion zur Konzeption, Planung, Gestaltung und Beurteilung von Ausbildungsprozessen und zur Lernortkooperation durchgeführt. Die zweite Projektphase dient der Erprobung ausgewählter Instrumente, neuer Strukturen der Lernortkooperation und ggf. einer Anpassung von berufspädagogischen Weiterbildungsangeboten. Ergänzend werden Workshops mit Auszubildenden sowie eine Fachtagung pro Modellregion durchgeführt. Zu Beginn und am Ende dieser Anwendungsphase ist eine Selbstevaluation der ausbildenden Pflegeeinrichtungen zu Qualität, Ertrag und Kosten der Ausbildung vorgesehen, um mögliche Effekte zu dokumentieren. Insgesamt werden die teilnehmenden Pflegeeinrichtungen in diesem Projektabschnitt durch Betriebsbesuche der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen begleitet. In Phase III werden im Zuge der internen Projektevaluation Gruppendiskussionen mit den Kooperationspartnern sowie den Auszubildenden an jedem Standort durchgeführt, um die Erfahrungen aller am Ausbildungsprozess Beteiligten auszuwerten. An allen Standorten werden Abschlussworkshops durchgeführt, um die in QUESAP gewonnenen Erfahrungen zu präsentieren und zu diskutieren.

Die Erkenntnisse aus QUESAP werden in Form von Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen in der Altenpflege dargestellt.

Zielsetzung der Laufzeitverlängerung des Modellversuches ist es, Verstetigungs- und Transferansätze für die Verbreitung der Projektergebnisse zu erarbeiten und zu erproben. Hierzu wird mit den Praxispartnern ein Instrument für eine betriebsinterne Qualitätsprüfung erarbeitet, der "Qualitäts-Check". Dieses Instrument dient der Reflexion des Ausbildungsverständnisses in der Pflegeeinrichtung und greift die Bedürfnisse der Betriebe zur Steuerung ihrer Ausbildungsarbeit auf. Dadurch werden Handlungsansätze deutlich, die zu einer kontinuierlichen und nachhaltigen Verbesserung der praktischen Ausbildung beitragen.

Alle erprobten Qualitätsbausteine, begleitende Informationen und Erfahrungen aus der Praxis finden Sie auf der Website www.quesap.de.

Die Broschüre "Gute Ausbildung - gute Fachkräfte! Ausbildung in Pflegeeinrichtungen strukturiert, praxisnah und erfolgreich gestalten finden Sie hier.


Kontakt: Tina Knoch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IGF e.V.


Vereinssitz Berlin
Torstraße 178
10115 Berlin
tel.: 030-859 49 08
fax.: 030-859 49 36
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standort München
Ligsalzstraße 3
80339 München
tel.: 089-7262 6757
fax.: 089-7262 5844
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuell

Neuerscheinung: Praxisheft Praxisanleitung. Bestellung über

Neuerscheinung: Fachheft "Kritische Lebensereignisse im Alter". Kostenlos bei der BZgA zu beziehen.

Die wissenschaftliche Bedarfsanalyse zur Erfassung der Lebens- und Betreuungssituationen älterer abhängigkeitserkrankter Menschen im Land Berlin steht ab sofort online zur Verfügung (pdf, 912 KB).